Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Rohrproblemen

Abfluss verstopft in Rastatt

Vorbeugen ist die beste Maßnahme, damit es nicht zu Verstopfungen im Abfluss kommen kann. Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, wie Sie es vermeiden können dass es zu einer Rohrverstopfung kommt. 

Vorbeugende Maßnahmen bei Ihrer Toilette

Es gibt einige Dinge die einfach nicht in die Toilette gehören, da sie sehr schnell zu Verstopfungen der Rohrsysteme führen. Küchenpapier und Taschentücher gehören hierzu. Im Gegensatz zu normalen Toilettenpapier lösen sich diese nicht so schnell auf und können dafür verantwortlich sein, dass die Rohrleitungen verklebt werden. Hier hilft dann meist nur noch ein Anruf bei der Rohrreinigung Rastatt, die dieses Problem dann beseitigen müssen. 

 

Ebenfalls ist es sehr wichtig, dass Sie immer ausreichend spülen. Natürlich sollten Sie auch hier Wasser sparen, aber nicht um jeden Preis. Sind die Sparmaßnahmen zu extrem, verursacht dies Probleme in der Kanalisation, da das entstehende Abwasser nicht richtig abtransportiert werden kann. Ebenfalls kann dies zu einer Rohrverstopfung in Ihrem Haushalt führen. Deshalb sollten Sie beim Wasser sparen darauf achten, wo dies auch wirklich angebracht ist und wo Sie besser darauf verzichten. 

 

Geben Sie bitte auch keine Speisereste in die Toilette, da diese in den Hausmüll gehören. 

 

Und vermeiden Sie auf jeden Fall das Katzenstreu über Ihre Toilette zu entsorgen. Das Streu bläht sich bei Kontakt mit Wasser auf und verbleibt im Abflussrohr. Tritt der Schaden in Ihrem eigenen Haus auf, müssen Sie sowieso für die Abflussreinigung aufkommen. In einem Mehrfamilienhaus kann dies sogar dazu führen, dass untere Etagen überschwemmt werden und Sie auch für diese Schäden aufkommen müssen. Hier können die Kosten in die Tausende gehen. 

Vorbeugende Maßnahmen beim Duschabfluss oder Badewannenabfluss

Damit die Haare beim Duschen nicht in das Abwasserrohr gelangen, sollten Sie ein Abflusssieb vor dem Duschen einlegen. Hiermit fangen Sie die Haare auf, die somit nicht mehr das Abflussrohr verstopfen können. So kann es nicht zu einer schleichenden Rohrverstopfung in Ihrem Badezimmer kommen. Hilfreich ist außerdem, wenn Sie in regelmäßigen Abständen heißes Wasser in die Rohre laufen lassen. So können sich Fette und Öle nicht so schnell an den Rohren absetzen und das heiße Wasser löst diese. Zusätzlich wird die Wirkung durch die Hinzugabe von einem Löffel Salz verstärkt. 

 

Im Waschbecken ist übrigens die häufigste Ursache für ein verstopftes Rohr die Haare nach der Rasur. Besonders in Haushalten mit Männern die über einen starken Bartwuchs verfügen, kommt dies regelmäßig vor.

Vorbeugende Maßnahmen in der Küche

Meist kommen die Verstopfungen in der Küche durch Fettablagerungen, welches durch das Spülen in die Abwasserrohre gelangt. Kühlen die Fette ab, setzen sich diese an den Wänden der Rohre fest. Auch hier ist es hilfreich immer wieder einmal heißes Wasser durch den Abfluss laufen zu lassen, damit die Fette gelöst werden können. Kommen hier nun noch die Haare aus der Dusche hinzu, könne selbst Rohre mit einem großen Durchmesser auf Dauer verstopfen. 

 

Häufig findet sich die Ursache aber bereits im Siphon. Sollte es hier zu einer Verstopfung kommen, können Sie diese in der Regel selbst beseitigen. Vorbeugen können Sie, in dem Sie den Siphon in regelmäßigen Abständen abschrauben und reinigen. 

Plötzliche Verstopfungen

Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten die für eine Verstopfung des Rohrsystems verantwortlich sein können. Hier gibt es die kuriosesten Geschichten, von denen die Rohrreiniger immer wieder berichten. Damenbinden gehören leider zu den alltäglichen Ursachen. Die  Rohre wurden aber auch schon durch vermisste Hamster und Kinderspielzeug verstopft. 

Fazit

Mit einigen einfachen Maßnahmen können Sie verhindern, dass es zu Verstopfungen der Rohrsysteme in Ihrem Haushalt kommt. Achten Sie darauf, was Sie wo entsorgen und sparen Sie sich dadurch die teilweise hohen Kosten für eine Rohrreinigung. Denn nicht immer können Sie das Problem selbst lösen.